die Welt einer 5-jährigen, wo sie noch träumen kann - das Jugendamt Weißensee will nicht, dass sie bei Papa wohnt !

Navigation




Demokratie, Parteien und Willkür beim der Behörden

Demokratie - "Herrschaft des Staatsvolkes"

Demokratie heißt: Alle Bürger und Bürgerinnen haben die gleichen Rechte und Pflichten. Über sie herrscht kein Kaiser, auch kein König und kein General. Alle Menschen dürfen frei ihre Meinung sagen, sich versammeln, sich informieren. Es gibt unterschiedliche Parteien, die ihre Vorstellungen in sogenannten Parteiprogrammen kundtun. In einer Demokratie wählen die Bürger Personen und Parteien, von denen sie eine bestimmte Zeit lang regiert werden wollen. Und wenn die Regierung ihre Arbeit schlecht macht, kann das Volk bei der nächsten Wahl eine andere Regierung wählen.

In einer Demokratie muss alles, was der Staat tut, nach den Regeln der Verfassung und der geltenden Gesetze erfolgen. In Deutschland stehen diese Regeln im Grundgesetz. Der demokratische Staat ist also immer auch ein Rechtsstaat.

Rechtsstaat

Rechtsstaat ist Bezeichnung für einen Staat, in dem Regierung und Verwaltung nur im Rahmen der bestehenden Gesetze handeln dürfen. Die Grundrechte der Bürgerinnen und Bürger müssen garantiert sein, staatliche Entscheidungen müssen von unabhängigen Gerichten überprüft werden können. Das Rechtsstaatsgebot gehört zu den grundlegenden Prinzipien unseres Staates.

Zum Rechtsstaat gehört ferner die Rechtssicherheit. Der Einzelne muss sich auf die bestehenden Gesetze verlassen können, er muss vorhersehen können, welche rechtlichen Folgen sein Handeln hat.

Eine politische Partei ist ein auf unterschiedliche Weise organisierter Zusammenschluss von Menschen, die innerhalb eines umfassenderen politischen Verbandes danach streben, möglichst viel politische Mitsprache zu erringen, um ihre eigenen sachlichen oder ideellen Ziele zu verwirklichen und/oder persönliche Vorteile zu erlangen. Wesentlicher Teil des Erringens bzw. Ausübens solcher politischer Macht ist es, Führungspositionen in staatlichen und anderen Institutionen mit Parteimitgliedern oder der Partei nahestehenden Menschen zu besetzen.

Eine Behörde oder ein Amt ist eine staatliche Einrichtung, die im weitesten Sinne für die Erfüllung von gesetzlich vorgeschriebenen Aufgaben der Verwaltung des Staates und dabei insbesondere für Dienstleistungen des Staates gegenüber seinen Bürgern zuständig ist. Sie ist das Organ der jeweiligen Körperschaft, für die sie eingerichtet ist. Eine Behörde erhält ihren Auftrag aus den Gesetzen des Staates, in dem und für den sie tätig ist.

die Begriffe Demokratie, Parteien und Behörden gehören eng zusammen. - wenn das Parteienleben nicht funktioniert, leidet die Behördenarbeit und die Demokratie ist gestört.

zur Zeit wird die Demokratie ausgehölt !

die Parteien haben keine Ziele mehr - es wird nur noch krampfhaft die Macht gehalten !

die Behörden arbeiten nur noch für sich - die Belange der Bürger interessieren nicht !

hier wird die Willkür der Behörden und Gerichte an Hand einer Familiensache beschrieben

Willkür beim Jugendamt Weißensee

hiermit möchte ich über Probleme bei Gewalt von Frauen gegen Männer berichten
hier werden eigene Erfahrungen und meine persönliche Meinung geäußert,
für Inhalte von verlinkte Seiten bin ich nicht verantwortlich
bin an Erfahrungsaustausch interessiert

Seite ist noch in Arbeit und noch nicht vollkommen lesbar ....

Jugendamt

In diesem Absatz steht einiges über Lügen und Intrigen.

Gerichte

es soll um Recht und Gesetz gehen, aber dieses wird man wohl vergeblich im Familienrecht suchen, wenn man den falschen Richter bekommt. die eigenen Erfahrungen sind vom Amtsgericht Pankow/Weißensee ....

im AG PAnkow/Weißensee wird von den Richtern eine gesetz- und rechtsfreie Zone geschaffen !

dies geschieht unter dem Deckmantel der richterlichen Unabhängigkeit !

Verfahrensbeistand

In diesem Absatz steht einiges über das Wirken des Verfahrensbeistandes Frau Eleonore Wolf  ....

Gutachten

es muß wohl davon ausgegangen werden, dass weit über 50% von Gutachten in Familienverfahren falsch sind ....

also überlegen sie gut, inwieweit sie ein Gutachten benötigen, auch bei ihnen kann das Gutachten zu ihren Ungunsten falsch gefertig werden


Beispiel CSS3: Bild mit Bildbeschriftung

Verleumdungen und üble Nachreden beim Jugendamt, Gericht, Verfahrensbeistand und Gutachter

  • der Vater hätte die Mutter schlecht gemacht, um Verfahrensvorteile zu erzwingen .....Liste
  • auf Einschätzungen von Mitarbeitern vom KIZ zur Situation wird nicht eingegangen ....
  • alle Handlungen und Taten der Mutter sind normal ...
  • Polizei und Kindergarten haben bei der Mutter jede Gefahr ausgeschlossen .... (obwohl dieses objektiv nicht möglich ist ...)
  • der Vater alle mit Beschwerden überzieht ....
  • der Vater hat den Kindergarten gekündigt ....
  • der Vater habe die Verfahren verzögert ....
  • angezeigte Gefährdungen des Kindes werden nicht zur Kenntnis genommen ....

Kontakte